Willkür bei Vertragsverlängerung? – fragt Deutschlandfunk Kultur

Demo mit Plakat: Wir haben nichts zu verlieren als unsere Kettenverträge"

Deutschlandfunk Kultur hat mit Aktiven aus der Kampagne gesprochen und ein Feature zu befristeten Arbeitsverhältnissen veröffentlicht.

Hier ein kurzer Eindruck:

Während die Koalition seit Monaten an einem Kompromiss bastelt, um den Befristungsboom zu unterbinden, haben Beschäftige längst begonnen, sich zu wehren. Das kann Konsequenzen haben. Die in der Kampagne aktive Lehrerin glaubt, dass ihr Engagement der Grund ist, warum ihr Vertrag nicht verlängert wurde.

„Bei mir ist es auch konkret so, dass zwei Kollegen von mir und ich, wir uns sehr stark eingesetzt haben, dass es einen Tarifvertrag geben kann. Weil: Es gibt momentan die Tarifkampagne von Verdi, in der wir uns auch noch engagieren. Und uns wurde jetzt gesagt, unsere Verträge werden nicht verlängert zum Ende des Jahres. Es wird ein anderer Grund herangezogen und diese Willkür ist für mich sehr hart.“

Anhören könnt ihr das gesamte Feature hier:

Es gibt noch viel zu tun!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.